Mehr Alte, weniger Kinder – Katastrophe?

Vonwebmaster

Mehr Alte, weniger Kinder – Katastrophe?

Die Demagogie mit der Demografie
Wir – Mitglieder von KLARtext e.V. – haben uns auf unserem Sommerseminar Ende Mai 2014 mit der Demografiefrage befasst und dabei festgestellt, dass es sich hierbei um eine systematische politische Kampagne handelt. Die offiziellen Statistiken sind durchaus zu hinterfragen und vor allem deswegen zu kritisieren, weil sie einseitig und linear fiktive Entwicklungen beschreiben, deren Realitätsgehalt keineswegs gesichert ist.

Darüber hinaus – und das ist methodisch das Fragwürdigste – wird die  demografische Entwicklung völlig isoliert vom Umfeld wirtschaftlicher und sozialer Bedingungen betrachtet. Das ist aber absolut unzulässig, weil Wachstum oder Schrumpfen der Bevölkerung immer auch Ergebnis wirtschaftlicher, sozialer, politischer und nicht zuletzt auch militärisch-kriegerischer Entwicklungen ist. Ein kurzer Blick auf die Bevölkerungsentwicklung Deutschlands in den letzten hundert Jahren im Verhältnis zur Entwicklung der Produktivkräfte und zu den wichtigsten politischen Zäsuren macht das sofort deutlich. So ist die deutsche Bevölkerung in der Gründerzeit zwischen 1871 bis 1914 am stürmischsten gewachsen. Noch schneller als die Bevölkerung wuchs aber die Wirtschaftskraft. Die Epoche war gekennzeichnet durch eine rasche Zunahme des gesellschaftlichen Reichtums. Die wachsende  Bevölkerung war notwendig, um den Reichtum zu erwirtschaften. Die Demografie war kein Problem.
Heute aber soll sie das Hauptproblem unserer Gesellschaft bilden. Um dieses Truggebilde zu durchschauen, muss man sich mit den Fakten vetraut machen. Deswegen haben wir auf unserem Seminar beschlossen, eine Broschüre zur Demografiefrage herauszugeben. Unserem Seminar lagen zwei Texte zu Grunde, von
– Dr.Günter Berg: „Die Demagogie mit der Demografie“ und von – Prof.Dr. Gerd Bosbach: „Demografische Entwicklung – kein Anlass zur Dramatik“.
Wir fanden die Texte so klar und erhellend, dass wir sie unserem Leserkreis und anderen Interessierten zugänglich machen wollen. Die Autoren haben uns dazu ihre freundliche Genehmigung erteilt. Dafür – und zuallererst natürlich für ihre wichtige  wissenschaftliche Arbeit – bedanken wir uns sehr herzlich. Ergebnis des Seminars war ein Flugblatt „Die Demografie-Lüge ‚Mehr Alte, weniger Kinder – die Katastrophe droht!’“, das wir ebenfalls abdrucken.

Die Broschüre kann bei uns bestellt werden. Sie kann aber auch im pdf heruntergeladen werden. Hier der Umschlag dazu.