Flugblatt anlässlich des Weltfrauentags

Klartext hat zusammen mit der Sozialen Liste Bochum und dem Bündnis Rente zum Leben ein Flugblatt zum Weltfrauentag herausgegeben.

Dazu ein Bericht von Irmgard Schaffrin aus Bochum:

Auf der letzten Tagung des Bündnisses „Rente zum Leben“ im Jan. 2018 verabredeten die Frauen von der Sozialen Liste im Rat der Stadt Bochum und Klartext aus Bochum, ein Flugblatt zum Thema Frauen und Mindestrente zu entwickeln. Der erste Flugblattvorschlag wurde nicht nur von den Beteiligten aus Bochum diskutiert und verändert, sondern auch von Tobias Weißert. Sogar Holger Balodis schickte Verbesserungsvorschläge. Letztendlich ein Gemeinschaftswerk vieler und wir Frauen finden, das Blättchen kann sich sehen lassen. Es wird über mehrere Jahre hin aktuell sein – leider. Es liegt als Faltblatt im Leporello-Format vor, wie Frauen es gerne in die Hand nehmen. Am 10. März gab es dann den Frauenaktionstag in der Bochumer Innenstadt. Hier sollte das Flugblatt zum ersten Mal verteilt werden. Die soziale Liste hatte 200 Flugblätter auf lila Papier gedruckt und ab 12.00 begann die Verteilung, teilweise auch mit roten Nelken zusammen. Die Vertreterin von Klartext wollte ab 13.15 dazu kommen. Doch die Flugblätter waren innerhalb einer Stunde verteilt. Die Reaktion der Frauen auf das Flugblatt zeigte: Rente ist ein brennendes Thema. Nur ein Mann verstand die Aktion ganz falsch und vermischte die Mindestrentenforderung mit der Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen.

Das Flugblatt will die Soziale Liste auch auf der 1. Mai Aktion in Bochum verteilen. Außerdem liegt es demnächst an wichtigen sozialen Kontaktpunkten in Bochum aus. Zusätzlich ist das Flugblatt über Kontakte zum ersten feministischen Kongress in Thüringen gelangt und dort ausgelegt worden. (Fit for Action, 1. fem. Kongress in Thüringen am 3. März 2018.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.